klinisch-psychologische Diagnostik

Klinisch-psychologische Diagnostik für Kinder und Jugendliche ermöglicht die Abklärung diverser Fragestellungen. Die Testungen umfassen in der Regel 3-4 Termine. Zu Beginn findet ein Erstgespräch mit den Eltern statt. Danach folgt eine ausführliche klinisch-psychologische Testung. Im Anschluss erfolgt die Befunderstellung und Befundbesprechung.

Klinisch-psychologische Diagnostik ist hilfreich bei Fragestellungen betreffend

Schule – Schulfähigkeit, Lernschwierigkeiten, Lese – Rechtschreibschwäche (Legasthenie), Rechenschwäche (Dyskalkulie), Schulangst und Schulverweigerung, Konzentrationsschwierigkeiten, Abklärung von Schuleingangsüberprüfung oder eventueller Lehrplanumstufung speziell auch bei Kindern mit einer Hörbeeinträchtigung

Intelligenzdiagnostik –  Abklärung von Stärken und Schwächen

Verhaltensauffälligkeiten – Ängste, depressive Verstimmung

Entwicklungsverzögerungen – emotionale und sprachliche

Familienbrett
Familienbrett
%d Bloggern gefällt das: